Firmencoaching

Firmencoaching

Wer sagt eigentlich, dass Firmencoaching rational sein muss und sich streng an den Businesskontext halten muss? Ich habe andere Erfahrungen gemacht. Beruf und privat können nicht stringent getrennt werden, da wir uns als Individuum in einem System bewegen. Jede Veränderung hat Auswirkungen auf das ganze System. Das darf und sollte berücksichtigt werden.

Häufig spielen im Businesskontext Blockaden und Ängste eine ebenso große Rolle wie im Privaten und auch im Businesskontext bestimmt unser Unterbewusstsein kräftig mit. Nur einen kleinen Teil unseres Denkens und unserer Gewohnheiten steuern wir bewusst, nach neuesten neurowissenschaftlichen Studien sind das weniger als 5 %. Speziell das Thema Stress vermindert die mentale Leistungsfähigkeit Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter.

Nutzen Sie als Unternehmen dieses Wissen und unterstützen Sie Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter bestmöglich mit einem ganzheitlichen Coachingansatz.

Meine Kernthemen im Bereich Firmencoaching sind:

  • Ihre Gesundheit, Fitness und Ihr Wohlbefinden steigern
  • Ihre körperliche und mentale Leistungsfähigkeit verbessern
  • Alte Gewohnheiten und Muster durchbrechen, um Neues zu beginnen
  • Herausforderungen meistern und Ziele erreichen
  • Potentiale erkennen und nutzen
  • Stressreduktion und Entspannungstraining
  • Selbstverantwortung und Ressourcenmanagement
  • Ängste und Blockaden 

Mediathek

Übungen für den unteren Rücken

Kostenlose Übungs-Videos zur Stärkung der unteren Rückenmuskulatur … mehr


VIDEO: Wissen ist Macht … mehr


VIDEO: Energize your Life … mehr

Meinungen

Moin lieber Herr Ritter, ich möchte Ihnen sehr gerne meine persönliche Rückmeldung geben. Ich stehe seit dem Seminar jeden Morgen eine halbe Stunde früher auf und beginne den Tag mit den Bewegungübungen. Ich hatte zum Glück ja bislang nie große Probleme (ab und an mal ein wenig verspannt, aber nix chronisches oder gravierendes). Seit den Übungen geht es mir noch besser! Nach dem Sport nehme ich mir etwas mehr Zeit und dehne mich bewusster. Das Thema hab ich eher stiefmütterlich behandelt. Jetzt hat es allerdings wirklich mal KLICK gemacht. Dickes Dankeschön dafür. Ich war jetzt übrigens über das Wochenende mit meinen besten Freundinnen in Wien. Und Sie werden es nicht glauben: wir haben den ersten Tag/Morgen einfach mal mit den (hoffentlich richtig erlernten) Bewegungsübungen gestartet. Nette lockere 30 Minuten. Steckübungen, Polizeimännchen, Planking etc. Bereits am nächsten Morgen haben sie um eine zweite Runde gebeten, am übernächsten Morgen ebenso!! Und jetzt noch was Abgefahrenes: ich habe seit dem Seminar nur noch KALT geduscht! Einfach so mal angefangen. Und es klappt gut! Vielen Dank für die kleinen Tipps. Hat bei mir wirklich gut gewirkt. Mit freundlichem Gruß Diana Reichelt
Diana Reichelt, Projektassistentin Implenia Construction GmbH